Architektur und Atmosphäre der Meierei

Es ist uns ein großes Anliegen, mit einer durchdachten Gebäudestruktur und einer naturnahen Freiflächengestaltung mit einheimischen Pflanzen zu zeigen, dass eine umweltverträgliche Integration von Gewerbe in das Landschafts- und Dorfbild gelingen kann.

Ein Beispiel: Als Besonderheit sind bei unserem Bau innenliegende Rohmilchtanks eingebaut. Diese wurden nicht - wie sonst üblich – weithin sichtbar und für den Betrachter störend vor dem Gebäude platziert, sondern integriert im Gebäude aufgestellt. Diese Lösung ist zwar aufwendiger, bietet jedoch neben den architektonischen Aspekten auch deutliche Vorteile für die Arbeitsabläufe und die Hygiene, denn die Tanks und deren Anschlüsse lassen sich so, vor allem im Winter, besser sauber halten und warten.

Unsere gemeinsam mit dem Architekten Holger Junge entworfene Meierei vereint Ästhetik und Funktionalität. Eine Synthese, die wir für unverzichtbar halten, um unseren Besuchern nicht nur eine Produktionsstätte, sondern auch einen ansprechenden Begegnungsort anbieten zu können.

Mit Beginn der Ausführungsplanung wurden wir in der Planung und Durchführung unseres Vorhabens von dem kompetenten und im Molkereibau erfahrenen Architektenbüro Hoff & Klinck begleitet.