Mehr zur Bauerngemeinschaft:

Bauerngemeinschaft
Regionalität
Geschichte
Bioland

Hof Tams in Angeln

Unser Hof liegt in Ausackerwesterholz, in der Landschaft Angeln – ungefähr 12 km südlich von Flensburg. Wir erwirtschaften unser Familieneinkommen mit 130 Angler Milchkühen. Unsere Familie besteht aus Betriebsleiter Johannes Tams, Ehefrau Gönne und den Kindern Deike, Hauke und Boyke – sowie der Mutter von Johannes, die den Garten in Ordnung hält. Außerdem leben noch 120 Jungtiere, 2 Pferde, 2 Kaninchen und 6 Katzen bei uns. Ein kleiner Hühnerstall ist schon gebaut und soll von Vorwerkhühnern bezogen werden.

Unsere Geschichte

Die Hofstelle existiert seit 1880 und ist seit 1932 in Familienbesitz. 1992 wurde der Hof in dritter Generation an uns übergeben.

Warum Bioland?

Im Sommer 2008 haben wir uns für eine Umstellung auf ökologischen Landbau entschieden: Negative Entwicklungen innerhalb und außerhalb des Hofes machten ein Umdenken notwendig. Begleitet von Bioland, dem Ökoring, netten Biokollegen und einer Tier-Heilpraktikerin, gelang uns der Start in einen neuen Abschnitt der Hofgeschichte. Seitdem zieht sich das Motto „Leben und leben lassen“ durch den Jahreszyklus unseres Hofes. Mit der Natur zu leben und auf intakten Böden gesunde Lebensmittel mit zufriedenen Tieren zu erzeugen – das macht für uns den Beruf des Landwirtes aus. Der übrigens auch von der nächsten Generation ausgeübt werden will!

Unsere Kühe, die Haltung, das Futter

Wir halten 130 Angler Milchkühe. Diese alte regionale Rasse mit dem schönen rot-braunen Fell wurde erstmals um 1600 in der nordöstlichen Region von Schleswig-Holstein schriftlich erwähnt: Sie gehört zur Gruppe des deutschen Rotviehs. Für die Bio-Haltung eignet sich diese Rasse, weil sie sehr robust und anpassungsfähig ist. Unsere „Angler“ haben viel Freilauf und erhalten kein Futter aus konventionellem Landbau.

Mehr zur Bauerngemeinschaft:

Bauerngemeinschaft
Regionalität
Geschichte
Bioland