Mehr zur Bauerngemeinschaft:

Bauerngemeinschaft
Regionalität
Geschichte
Bioland

Hoffmann‘s Farm, Achim und Jan Bernhard Hoffmann, Tremsbüttel

Unser Hof liegt in Tremsbüttel, nordwestlich von Bargteheide im Kreis Stormarn, und ist keine 30 km von der Hamfelder Hof Bauernmeierei entfernt. Ich bewirtschafte ihn zusammen mit unserem Sohn Jan Bernhard. Unsere Tochter Marie Katrin hilft in ihrer Freizeit auch gerne mit. Wir sind übrigens große Fans von ausländischen Kuhwarnschildern und haben mittlerweile eine große Sammlung außen an der Scheunenwand.

Unsere Geschichte

Der Hof ist seit mindestens 1803 im Familienbesitz, und wir sind jetzt die sechste Generation, die zurzeit insgesamt 82 Hektar bewirtschaftet. Neben 33 Hektar Eigentum haben wir 49 Hektar hinzugepachtet. 2009 haben wir auf die Bewirtschaftung nach den Bioland-Richtlinien umgestellt. Der Wunsch, ökologisch zu wirtschaften, wurde von allen Generationen der Familie getragen und unterstützt. Den letzten Anstoß zur Umstellung gab die Milchkrise 2008/2009, als die Preise für konventionelle Milch dramatisch in den Keller gingen und die Kosten für die Milchproduktion bei weitem nicht mehr deckten. Das Schöne am Beruf des Landwirts ist die Unabhängigkeit. Mir macht es auch große Freude, generationsübergreifend mit unseren Kindern zusammenzuarbeiten.

Unsere Kühe, unser Futter

Unsere Herde besteht aus ca. 70 schwarzbunten Kühen plus weiblicher Nachzucht. Von Anfang Mai bis Ende Oktober kommen die Kühe tagsüber auf die Weide, während das Jungvieh die Saison vollständig auf der Weide verbringt. Auf 40 ha Ackerflächen bauen wir Kleegras, Mais und manchmal auch Luzernegemenge für das Winterfutter an. Die restlichen Flächen sind Dauerweiden, die direkt am Kuhstall liegen. Um auch Lebensräume für Vögel, Bienen, Insekten, Käfer und andere Wildtiere zu schaffen, haben wir Blühstreifen an den Ackerrändern und Flächen mit Wildäsungsansaaten angelegt.

Mehr zur Bauerngemeinschaft:

Bauerngemeinschaft
Regionalität
Geschichte
Bioland