Hof Michaelis, Soltau, OT Woltem

Unser Hof liegt in Woltem, einem Ortsteil von Soltau im Heidekreis. Wir leben mit vier Generationen auf dem Hof: Jan-Hendrik und Mailin mit unseren Kindern Henno und Emma Lia, außerdem die Eltern Annette und Hinrich sowie Großvater Johann-Heinrich. Bei der täglichen Arbeit werden wir durch einen festen Mitarbeiter unterstützt.

Wir bewirtschaften 194 Hektar, davon 57 ha Dauergrünland, 95 ha Ackerland und 42 ha Wald. Auf den Ackerflächen bauen wir verschiedene Getreidesorten wie Dinkel, Gerste, Roggen an. Dazu kommen Zuckerrüben und Mais, außerdem Körnerleguminosen wie Ackerbohnen und Lupinen als Kraftfutter und Kleegras für das Winterfutter. Außer den Kühen halten unsere Kinder noch drei Hühner.

Unsere Geschichte

Der Hof wurde nach dem Jahr 800 als Einzelhof gegründet und befindet sich bereits seit 1528 in Familienbesitz. Mit mir, Jan-Hendrik, und meiner Frau Mailin wird er seit Mitte 2023 in 17. Generation bewirtschaftet. Im Vorfeld der Betriebsübernahme haben wir uns gefragt, auf welche Art und Weise wir den Hof in die Zukunft weiterführen können. Wie werden Ackerbau und Tierhaltung in der Zukunft bei uns aussehen? Begleitet von Themen wie Klimawandel,  Düngemitteleinsatz, Marktentwicklungen, Globalisierung, Tierwohl, Pflanzenschutz, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Bodenqualität war letztlich eine Umstellung auf Ökolandbau die logische Konsequenz. Auch der Gedanke der Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof über ein Gesamtkonzept zur Weiterentwicklung unserer ökologischen Landwirtschaft und Tierhaltung  hat uns dabei überzeugt. Seit Herbst 2022 können wir unsere Biomilch über die Hamfelder Hof Bauernmeierei vermarkten.

Unsere Kühe

Unsere Herde besteht aus etwa 75 Kühen der Rasse Holstein-Friesian. Die Kälber sind Holstein-Friesian, Inra, Angus und Limousin. Sämtliche Kälber bleiben die ersten drei Lebensmonate auf unserem Hof und werden von Ammenkühen gesäugt. Die Ammenkühe leben in einem erneuerten Stall, der den Tieren viel Strohliegeflächen und einen ausreichenden Kälberschlupf bietet. Zur Zeit ziehen wir alle Kälber auf und suchen im Anschluss noch einen Kooperationsbetrieb.

Der 2022 neu gebaute, luftige Kuhstall ist nach den neuesten Tierwohlerkenntnissen konzipiert und bietet sowohl Strohliegebereiche als auch Außenliegeboxen. Jede Kuh hat richtig viel Platz: 15 Quadratmeter. Durch den direkten Weidezugang können die Kühe zwischen Stall und Weideflächen pendeln. Im Winter steht ihnen ein Laufhof zur Verfügung. Dank eines Melkroboters können die Kühe selbst entscheiden, wann sie gemolken werden wollen. Das Winterfutter besteht überwiegend aus Gras. Dazu kommen Mais, Leguminosen und Leinkuchen.

Zur Übersichtskarte

Unsere Höfe im Überblick – klicken Sie auf einen Ortsnamen und erfahren Sie mehr:

AusackerBantinBasthorstBergenBönningstedtBruchhausen-Vilsen, OT OerdinghausenBülkau • FischerhudeFlintbekGeestland, OT LangenGöhrdeHadenfeldHamfeldeJadeJameln, OT BreselenzJameln, OT TeichlosenKlein GusbornKobergKrukowKrummesse